Motorradbatterien

Die Motorradbatterie ist ein kleiner Schwerstarbeiter für Starten, Licht und ABS. BaSBa führt für alle bekannten und exotischen Motorräder und Roller die gängigen Motorradbatterie-Technologien. Die klassischen Nassbatterien für ältere Bikes und die wartungsfreien AGM-Vlies bzw. Gel-Batterien können Sie hier günstig ab Lager kaufen.

Motorrad Finder

Intact 12V 10Ah 12-12B-4 Motorradbatterie Gel
Kapazität10 Ah
Kältprüfstrom210 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe150 x 69 x 130 mm
PolanordnungPluspol links
Technologie Gel (Blei-Gel) VRLA
42,50 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Intact 12V 10Ah 12-12-BS Motorradbatterie Gel
Kapazität10 Ah
Kältprüfstrom210 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe150 x 87 x 130 mm
PolanordnungPluspol links
Technologie Gel (Blei-Gel) VRLA
44,90 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Intact 12V 12Ah 12-14B-4 Motorradbatterie Gel
Kapazität12 Ah
Kältprüfstrom240 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe150 x 70 x 145 mm
PolanordnungPluspol links
Technologie Gel (Blei-Gel) VRLA
47,90 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Intact 12V 11,5Ah 12-14ZS Motorradbatterie Gel
Kapazität11,5 Ah
Kältprüfstrom240 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe150 x 87 x 110 mm
PolanordnungPluspol links
Technologie Gel (Blei-Gel) VRLA
47,90 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Intact 12V 16Ah 12-16AL-A2 Motorradbatterie Gel
Kapazität16 Ah
Kältprüfstrom280 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe205 x 70 x 162 mm
PolanordnungPluspol rechts
Technologie Gel (Blei-Gel) VRLA
55,90 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Intact 12V 2,3Ah YTR4A-BS Roller Batterie Gel
Kapazität2,5 Ah
Kältprüfstrom60 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe114 x 49 x 86 mm
Technologie Gel (Blei-Gel) VRLA
22,90 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Exide G19 12V 19Ah 51913 Gel für BMW mit ABS
Kapazität19 Ah
Kältprüfstrom170 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe186 x 82 x 171 mm
PolanordnungPluspol rechts
Technologie Gel (Blei-Gel) VRLA
72,99 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Orbis 12V 12Ah YTX14-BS Motorradbatterie Gel
Kapazität12 Ah
Kältprüfstrom280 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe150 x 87 x 145 mm
PolanordnungPluspol links
Technologie Gel (Blei-Gel) VRLA
43,90 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Orbis 12V 14Ah YB14L-A2 Motorradbatterie Gel
Kapazität14 Ah
Kältprüfstrom330 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe135 x 89 x 167 mm
PolanordnungPluspol rechts
Technologie Gel (Blei-Gel) VRLA
45,90 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Orbis 12V 9Ah YTX9-BS Motorradbatterie Gel
Kapazität9 Ah
Kältprüfstrom200 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe150 x 87 x 105 mm
PolanordnungPluspol links
Technologie Gel (Blei-Gel) VRLA
29,90 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Intact 12V 18Ah YTX20CH-BS Motorradbatterie AGM
Kapazität18 Ah
Kältprüfstrom280 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe150 x 87 x 161 mm
PolanordnungPluspol links
Technologie AGM (Blei-Vlies) VRLA
49,90 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Intact HVT 01 12V 18Ah Motorradbatterie AGM
Kapazität18 Ah
Kältprüfstrom350 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe175 x 87 x 155 mm
PolanordnungPluspol rechts
Technologie AGM (Blei-Vlies) VRLA
SMF (Sealed Maintenance Free)
99,99 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Intact HVT 03 12V 12Ah Motorradbatterie AGM
Kapazität12 Ah
Kältprüfstrom250 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe150 x 87 x 145 mm
PolanordnungPluspol rechts
Technologie AGM (Blei-Vlies) VRLA
SMF (Sealed Maintenance Free)
77,99 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Hawker PC680 AGM 16Ah
Kapazität16 Ah
Kältprüfstrom220 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe186 x 82 x 171 mm
PolanordnungPluspol rechts
Technologie AGM (Blei-Vlies) VRLA
106,09 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Intact 12V 30Ah 53030 Motorrad-Batterie
Kapazität30 Ah
Kältprüfstrom300 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe187 x 130 x 170 mm
PolanordnungPluspol rechts
Technologie Nass (Blei-Säure)
41,90 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager

In wenigen Schritten die passende Motorradbatterie finden. Diese drei Methoden führen Sie sicher zum Ziel.

DIN  und Japancode

Motorradbatterien: die sichere Auswahlmethode

Notieren Sie sich von Ihrer alten Batterie den DIN Code (50314, 50812, ...) oder den sogenannten Japancode (YTX4L-BS, YT10B-4, ...) und suchen Sie genau danach in unserem Onlineshop. Sollten Sie fündig werden, werden Ihnen alle verwendbaren Motorradbatterien angezeigt.

Motorradbatterien: Die zweite Auswahlmethode

Wählen Sie die richtige Motorradbatterie einfach über die Motorradauswahl
Wählen Sie als erstes den Fahrzeughersteller und folgen den weiteren Auswahlmöglichkeiten.
Ist die Auswahl abgeschlossen klicken Sie nun den entsprechenden Link für Ihr Motorradmodell / Baujahr. Die nun angezeigten Batterien sind für Ihr Motorrad geeignet.

Motorradbatterien: Die dritte Auswahlmethode

kommt eigentlich nur für besonders exotische oder sehr alte Motorräder zum Einsatz. Messen Sie Ihre alte Batterie aus bzw. den zur Verfügung stehenden Platz aus. Achten Sie auch darauf wo sih der Pluspol befindet (links oder rechts) und die Bauart der Anschlusspole.
Mit diesem Wissen können Sie mit Hilfe unseres Filters, auf der linken Seite, die Länge, Breite und Höhe herausfiltern und die passende Batterie finden.
Tipp: Wählen Sie zuerst die richtige Schaltung aus (Plus links oder rechts), dann die Spannung (meist 12V) und erst dann das Maß, bei dem Sie sich am sichersten sind, korrekt gemessen zu haben. Die Auswahl wird dann einfacher fallen. Ein Millimeter kann schon einen großen Unterschied machen.

Wenn Sie nicht weiterkommen rufen Sie einfach unseren Infoservice an: Tel. 03304 25 36 75
Wir nennen Ihnen gern die richtige Batterie für Ihr Motorrad oder Motorroller.

Ihr Zweirad bzw. Motorrad oder Roller soll zuverlässig gestartet werden. Wenn kein Kick-Starter vorhanden ist, übernimmt die Starterbatterie (Motorradbatterie) diese Aufgabe. Aber nicht nur den Strom für den Anlasser muss diese Starterbatterie liefern, sondern auch für die Zündung im Allgemeinen und für Verbraucher wie Licht und Hupe muss genügend Saft vorhanden sein.

In einer äußerst kurzen Zeit benötigt der Anlasser Ihres Motorrads einen sehr hohen Strom. Die Aufgabe der Motorradbatterie ist: Die notwendige Leistung liefern und dabei die Spannung zu halten. Schafft sie das nicht, ist dies ein Indiz für einen Defekt, einen zu starken Verschleiß oder aber einer mangelhaften Pflege der Batterie. Die Gefahr, dass das mitten während eines Ausflugs passiert, kann groß sein, achten Sie daher auf eine regelmäßige Kontrolle Ihrer Motorradbatterie.

Die Lichtmaschinen moderner Fahrzeuge, egal ob von einem Motorrad oder PKW, besitzen meist eine zu schwache Ladespannung für die neuesten Batterietechnologien. Dies hat zur Folge, dass die dort verbauten Starterbatterien Stück für Stück und von Tag zu Tag zwar auf einem halbwegs guten Ladeniveau, aber selten richtig voll geladen werden können.

Wenn die Batterie, speziell bei Motorrädern, dann noch im Winter völlig ignoriert wird, ist die Überraschung im Frühjahr wieder ein Mal groß – Batterie kaputt!
Vermeiden Sie diese böse Überraschung und sorgen Sie nicht nur im Winter für eine trockene und kühle Lagerung (5-15°C) Ihrer Motorradbatterie, sondern laden Sie Ihre Batterie auch im Frühling, Sommer und Herbst regelmäßig nach (alle 4-8 Wochen für mindestens 12h). Es empfiehlt sich ein Ladegerät zu verwenden, welches auch die Technologie (AGM, GEL, Lithium, Nass) Ihrer Starterbatterie unterstützt. Mit diesem Prozedere vermeiden Sie auch die Diskussion, ob diese oder jene Batterie-Technologie für Ihr Motorrad geeignet ist. Denn wenn Sie die Batterie manuell und vor allem richtig nachladen, sorgen Sie für einen guten Ladezustand Ihrer Batterie und können die Lebensdauer der Batterie ohne großen Aufwand verdoppeln.

Von einem permanenten Laden im Winter raten wir ab, da moderne Ladegeräte teilweise spezielle Funktionen haben, die Ihre Batterie auf Dauer leer fahren können. Daher lieber auf Nummer sicher gehen und alle 4-8 Wochen ein Mal für ca. 12 Stunden Nachladen.

5 unterschiedliche Technologien bzw. Bauweisen werden aktuell für Motorradbatterien verwendet. Hier stellen wir Ihnen die Unterschiede vor.

Die traditionelle Nassbatterie

Diese werden umgangssprachlich als Blei-Säure Batterien bezeichnet. Eigentlich an sich schon völliger Unsinn, denn Blei und Säure ist in jeder Batterie enthalten (ausser bei Lithium-Batterien). Diese Technologie eignet sich vor allem sehr gut für Zweiräder älterer Bauart, deren Lichtmaschinen noch eine etwas schwächere Ladespannung aufweisen.
Die Qualität und Lebensdauer kann besonders bei den Nassbatterien meist gut im Vergleich zu AGM-Batterien abschneiden, da sowohl Ausgleichsspannungen von bis zu 16Volt als auch die Nachfüllbarkeit dieser Motorradbatterien möglich sind. Somit ist diese Batterie also sehr stark abhängig von der Pflege des Benutzers und das Alter des Motorrades.

  • Aufwand der Pflege: 1/10 (hoher Pflegeaufwand, Säurestand prüfen, regelmäig nachladen)
  • Kaltstartwert: 4/10 (ausreichend)
  • Lebensdauer: 6/10 (durchschnittlich bis gut)
  • Kapazität: 9/10 (gut bis sehr gut)
  • Preis: 10/10 (niedriger Preis)

Die Gel Technologie

Die wohl beliebteste Form der Motorradbatterie in Deutschland ist die GEL Batterie. Aber auch zurecht, denn aufgrund der relativ geringen Ladeschlussspannung von 14,4V, die benötigt wird, kann die Gel auch meistens genau deswegen auch die konventionelle Batterie ersetzen – ein Vorteil zur AGM Batterie.
Es wird kein Nachfüllen mehr notwendig und die Zyklenzahlen der GEL ermöglichen eine theoretisch sehr lange Lebensdauer. Dies wird vor allem bei Motorrädern, die sehr viele Zusatzverbraucher an Bord haben (wie z.B. ABS) immer wichtiger. Der Kaltstartwert ist eher durchschnittlich bis gut – zumindest wenn man sich an TOP-Produkten des AGM-Sektors (z.B. Reinblei AGM Batterien) orientiert. Genauso wie die Kapazität, die meist knapp unter der von den AGM und den konventionellen Batterien liegt.

  • Aufwand der Pflege: 6/10 (durchschnittlich, regelmäßig nachladen)
  • Kaltstartwert: 6/10 (durchschnittlich bis gut)
  • Lebensdauer: 9/10 (gut bis sehr gut)
  • Kapazität: 7/10 (gut)
  • Preis: 6/10 (mittleres Preissegment)

Die AGM Technologie

Sehr oft verwendet wird die AGM Batterie für's Motorrad. Meistens findet man diese Batterie als trocken vorgeladene Batterie mit dem passenden Säurepack und kann nach einer Erstaufladung über 12h hinweg, loslegen.
Zwar ist die AGM Variante eine sehr gute, aber leider wird oft vergessen, dass die Ladeschlussspannung bei 14,8V liegen muss. Da in der Erstausrüstung jedoch recht selten eine AGM Batterie verwendet wird, ist die Spannung meist auf 14,4V „gedrosselt“. Dies kann dazu führen, dass bei einer nicht ausreichenden manuellen Nachladung die Batterie von Start zu Start weniger Kapazität hat und Sulfatieren kann und auch wird. Bei einer soliden Pflege steht einer längeren Lebensdauer aber nicht viel im Wege.
Die Kapazität und der Kaltstartwert hingegen, orientiert an der Gelbatterie sind fast vergleichbar. In Einzelfällen gibt es Hersteller bei denen es zu Unterschieden kommen kann.

  • Aufwand der Pflege: 5/10 (durchschnittlich, regelmäßig nachladen)
  • Kaltstartwert: 6/10 (durchschnittlich bis gut)
  • Lebensdauer: 8/10 (gut)
  • Kapazität: 8/10 (gut)
  • Preis: 7/10 (mittleres bis hohes Preissegment)

Die SLA Technologie

Sie SLA Batterie ist nichts Neues – es handelt sich um eine AGM Batterie, die ab Werk bereits verschlossen ist. Anders als bei den normalen AGM Batterien also, werden die Batterien gefüllt und geladen und nicht mit Säurepack geliefert – also ähnlich, wie bei den Gelbatterien.
Ein sehr gutes und kraftvolles Beispiel für eine SLA Batterie geben die Intact HVT Batterien. In Anlehnung an die originalen Harley Davidson Batterien, sind diese ebenfalls geschlossene AGM Batterien mit einem sehr hohen Kaltstartwert. Die Pflege und deren Aufwand ist absolut vergleichbar mit Standard AGM-Motorrad-Batterien und auch die Ladespannung ist gleich.

  • Aufwand der Pflege: 5/10 (durchschnittlich, regelmäßig nachladen)
  • Kaltstartwert: 10/10 (sehr gut)
  • Lebensdauer: 8/10 (gut)
  • Kapazität: 8/10 (gut)
  • Preis: 2/10 (hohes Preissegment)

Die Lithium Technologie

Die Lithium Technologie zieht seit einigen Jahren bei uns ein. Nach vielen Startschwierigkeiten aufgrund der Sicherheit und des Preises gibt es nun immer häufiger Starterbatterien mit einer Lithium-Technologie, die durchaus interessant sind. Aber auch nicht für jedermann. Der Preis ist hoch und das Gewicht sehr gering – Sinn macht der Einsatz dieser Type eigentlich nur im Rennsport-Bereich, wo es auf jede Sekunde ankommt. Für neuere Modelle sind die Gel- und AGM-Batterien immer noch die bessere Wahl, da, wie zuvor beschrieben neue Motorräder mehr von der Batterie abverlangen als das reine Starten – unsere Meinung. Es ist ebenfalls darauf zu achten, ob eventuell ein neues Ladegerät angeschafft werden muss.

  • Aufwand der Pflege: 5/10 (durchschnittlich, regelmäßig nachladen)
  • Kaltstartwert: 9/10 (gut bis sehr gut)
  • Lebensdauer: N/A (noch keine Werte bekannt)
  • Kapazität: 2/10 (unterdurchschnittlich)
  • Preis: 1/10 (sehr hohes Preissegment)