Autobatterien kaufen

Ein hilfloses Klick vom Anlasser hört niemand gern. Das untrügliche Zeichen dass die Energie der Autobatterie erschöpft ist. Ob 40Ah oder 100Ah, eine Starterbatterie leistet immer Schwerstarbeit und irgendwann ist auch der beste Akku am Ende seiner Kapazität. Es ist nun an der Zeit eine neue zu kaufen. Autobatterien basieren auf der Kombination von Blei und Säure und werden primär zum Starten von Fahrzeugen mit Benzin- oder Dieselmotor verwendet. Aktuell werden 3 Technologien eingesetzt die von den Eigenschaften des Fahrzeuges abhängig sind. Die traditionellen Nassbatterien (SLI) und für PKW mit Start-Stopp Funktion die EFB und AGM Typen mit höheren Startzyklen. Der Ersatzteile-Markt bietet ein Vielzahl von Ausauschbatterien die auch in der Erstausrüstung der Fahrzeughersteller verwendet werden. Günstige Autobatterien kaufen ist nun auch im über Nacht Expressversand möglich.

Intact 74Ah 12V 680A Start-Power
Kapazität74 Ah
Kälteprüfstrom680 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe278 x 175 x 190 mm - H6
PolanordnungPluspol rechts
Technologie Nass (Blei-Säure)
79,90 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Varta D15 Silver Dynamic
Kapazität63 Ah
Kälteprüfstrom610 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe241 x 175 x 190 mm - H5
PolanordnungPluspol rechts
Technologie Nass (Blei-Säure)
76,99 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Varta H3 Silver Dynamic
Kapazität100 Ah
Kälteprüfstrom830 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe353 x 175 x 190 mm - H8
PolanordnungPluspol rechts
Technologie Nass (Blei-Säure)
109,59 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Varta Silver Dynamic I1
Kapazität110 Ah
Kälteprüfstrom920 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe393 x 175 x 190 mm - H9
PolanordnungPluspol rechts
Technologie Nass (Blei-Säure)
129,95 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Exide EA640 Premium Carbon Boost
Kapazität64 Ah
Kälteprüfstrom640 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe241 x 175 x 190 mm - H5
PolanordnungPluspol rechts
Technologie Nass (Blei-Säure)
69,99 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Exide EA722 Premium Carbon Boost
Kapazität72 Ah
Kälteprüfstrom720 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe278 x 175 x 175 mm - T6
PolanordnungPluspol rechts
Technologie Nass (Blei-Säure)
74,49 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Exide EA1000 Premium Carbon Boost
Kapazität100 Ah
Kälteprüfstrom900 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe353 x 175 x 190 mm - H8
PolanordnungPluspol rechts
Technologie Nass (Blei-Säure)
98,99 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
kurzfristig nicht verfügbar
Eximius Altilium 100Ah BS60044
Kapazität100 Ah
Kälteprüfstrom830 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe353 x 175 x 190 mm - H8
PolanordnungPluspol rechts
Technologie Nass (Blei-Säure)
79,79 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Varta G3 Blue Dynamic
Kapazität95 Ah
Kälteprüfstrom800 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe353 x 175 x 190 mm - H8
PolanordnungPluspol rechts
Technologie Nass (Blei-Säure)
97,99 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Varta E11 Blue Dynamic
Kapazität74 Ah
Kälteprüfstrom680 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe278 x 175 x 190 mm - H6
PolanordnungPluspol rechts
Technologie Nass (Blei-Säure)
79,99 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Varta E43 Blue Dynamic
Kapazität72 Ah
Kälteprüfstrom680 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe278 x 175 x 175 mm - T6
PolanordnungPluspol rechts
Technologie Nass (Blei-Säure)
75,79 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Exide EA770 Premium Carbon Boost
Kapazität77 Ah
Kälteprüfstrom760 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe278 x 175 x 190 mm - H6
PolanordnungPluspol rechts
Technologie Nass (Blei-Säure)
77,99 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Exide EA852 Premium Carbon Boost
Kapazität85 Ah
Kälteprüfstrom800 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe315 x 175 x 175 mm - T7
PolanordnungPluspol rechts
Technologie Nass (Blei-Säure)
89,99 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Varta B18 Blue Dynamic
Kapazität44 Ah
Kälteprüfstrom440 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe210 x 175 x 175 mm - T4
PolanordnungPluspol rechts
Technologie Nass (Blei-Säure)
51,99 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager
Varta C22 Blue Dynamic
Kapazität52 Ah
Kälteprüfstrom470 A
Spannung12V
Länge x Breite x Höhe210 x 175 x 190 mm - H4
PolanordnungPluspol rechts
Technologie Nass (Blei-Säure)
64,99 €
zzgl. 7,50 € Batteriepfand
Auf Lager

So funktioniert Ihre Autobatterie länger und zuverlässiger

Für eine lange Lebensdauer einer Autobatterie bzw. Verbraucherbatterie beachten Sie bitte folgende Hinweise. Diese Fehler sollten Sie unbedingt vermeiden. Sie können eine Autobatterie bis zur Unbrauchbarkeit zerstören.

Einen falschen Einsatz vermeiden

  1. Verbauen Sie keinen Akku mit zu niedriger Kapazität (Ah)
  2. Keinen falscher Batterietyp verwenden (z.B. Nassbatterie anstatt AGM Technologie)
  3. Eine Starterbatterie wird missbräuchlich als zyklische Verbraucherbatterie eingesetzt oder umgekehrt

Mechanische Beschädigungen

  1. Vermeiden Sie Anstöße oder gar Stürze. Hierbei können Autobatterien bis zur -funktionsunfähigkeit zerstört werden und bei Rissen eine Nassbatterie auslaufen. Auch die Beschädigung der Pole sollte vermieden werden

Unsachgemäße Wartung

  1. Zu niedriger Elektrolytstand, unterhalb der Minimalmarke bzw. weniger als 15 mm unter der Plattenoberkante
  2. Oxidierte Pole und/oder stark verschmutzte Auto-Batterien
  3. Lagerung im entladenen Zustand bzw. die Starterbatterie wird unter 12,50 Volt gelagert

Überladung

Die Autobatterie wird überladen.
Erkennbar durch hohen Wasserbrauch, braun rötlich verfärbte Verschlussstopfen und verfärbte und sich ablösende Etiketten.
Tipp: Ladespannung und Ladeanlage prüfen

Sulfatierte Bleiplatten

Eine Blei-Säure-Batterie sulfaniert durch permanente Entladung bei negativer Ladebilanz (z.B. bei vielen Kurzstrecken, nachträglich verbaute Verbraucher, etc.). Dieses passiert auch bei fortdauernder Entladung ohne jegliche Ladung.
Tipp: 2x im Jahr eine Ausgleichsladung durchführen. Evtl. kann ein Ladegerät mit Entsulfatierung-Funktion den Batteriewechsel hinauszögern.

Säureschichtung

  1. Ladung mit zu niedriger Spannung insbesondere nach einer Tiefentladung
  2. Hohe Säuredichte am Boden, niedrige Säuredichte an der Oberseite
  3. Säuredichte stimmt nicht mit der gemessenen Spannung überein (siehe nachfolgende Tabellen)
Volle Ladung - Optimale Leistung
SpannungSäuredichte
12,75V1,28 g/ccm
12,69V1,27 g/ccm
12,63V1,26 g/ccm
12,57V1,25 g/ccm
Mangelhaft geladen - hoher Verschleiß, mangelhafte Leistung
SpannungSäuredichte
12,51V1,24 g/ccm
12,45V1,23 g/ccm
12,39V1,22 g/ccm
12,33V1,20 g/ccm
12,22V1,20 g/ccm
12,16V1,18 g/ccm
Tiefentladung - keine Leistung
SpannungSäuredichte
12,00V1,16 g/ccm
11,61V1,14 g/ccm
11,50V1,13 g/ccm

Tipp: 16V Ladung für 24 Stunden (den Akku hierzu unbedingt ausbauen, nicht im Fahrzeug laden!)

Stark zyklisierte Verbraucherbatterie

  1. Die geforderten (abgerufenen) Zyklen stimmen nicht mit der verwendeten Batterietyp überein
  2. Erkennbar durch schwarz graue Säure und Verschlußstopfen

Tipp: Einsatzgebiet überdenken und/oder einen zyklenfesteren Batterietyp verwenden

Welche Autobatterie ist die richtige für mein Fahrzeug?

Aus der Vielzahl der Autobatterien ist die richtige Auwahl nicht so schwer. Wählen Sie aus diesen drei Methoden, dies führt Sie sicher zum Ziel. Egal, ob Sie auf der Suche nach einer Standard- oder einer Premium-Autobatterie für besondere Anforderungen und außergewöhnliche Einsatzzwecke sind. Auch Spezialitäten wie Autobatterien für amerikanische Fahrzeuge (USA Cars) und 6V Starterbatterien für Oldtimer führt BaSBa im grossen Lagersortiement. Über technische Details und spezifische Anwendungsgebiete unserer Autobatterien können Sie sich auf den jeweiligen Produktseiten informieren oder uns einfach für die optimale Auswahl Ihrer Starterbatterie anrufen.

Die erste Auswahl-Methode

Waren Sie mit der Leistung der alten Autobatterie zufrieden ist es ratsam eine Starterbatterie mit den gleichen Leistungswerten wieder einzusetzen. Die Werte stehen immer auf dem verwendeten Batterietyp, egal ob es eine Varta, Banner oder Exide ist. Notieren Sie sich am besten folgende Werte und messen Sie die Batterie in der Länge, Breite und Höhe. Bei asiatischen Autobatterien (z.B. Bosch S4) sollten Sie sich noch die Lage des Pluspoles aufschreiben.

  1. (Ah) Ampere / Kapazität
  2. Pluspol links oder rechts
  3. Gehäuseabmessungen (LxBxH) in mm

Bei Autobatterien sind die Gehäusemaße genormt. Länge und Breite wird immer am Boden gemessen, also einschließlich der evtl. vorhandenen Bodenleiste. Die Höhe wird vom Boden nach oben einschließlich der Pole gemessen. Größtensteils kommt eine Batterie mit 175 bzw. 190 mm Höhe zum Einsatz. Dieselfahrzeuge haben fast ausschließlich eine 190 mm hohe Starterbatterie.
In der Regel bestimmen die Werte Kapazität (Ah) und Kaltprüfstrom (A) bereits die Gehäusemaße (L x B) von Autobatterien, so das Sie ggf. nur noch die korrekte Höhe wählen müssen.

Die notierten Werte können Sie nun einfach oben in unseren Auswahlfilter für Autobatterien auswählen. Am besten in dieser Reihenfolge:

  1. Kapazität Ah
  2. Pole rechts oder links (wenn die Auswahl vorhanden ist)
  3. Höhe (wenn unterschiedliche Höhen zu Auswahl stehen)
  4. Start Stop Fahrzeug (wenn die Auswahl vorhanden ist)

Die nun angezeigten Starterbatterien von Bosch, Banner, Varta und weiteren Marken sind für Ihr Fahrzeug bestens geeignet.

Die zweite Auswahl-Methode

Finden Sie die richtige Starterbatterie einfach über unseren Autobatterie Finder.
Wählen Sie als erstes den Fahrzeughersteller und folgen den weiteren Auswahlmöglichkeiten.
Ist die Auswahl abgeschlossen klicken Sie nun den entsprechenden Link für Ihr Fahrzeugmodell / Baujahr.
Die nun angezeigten Autobatterien sind für Ihr Fahrzeug geeignet.

Die dritte Methode ist besonders einfach.
Rufen Sie einfach unseren Infoservice an: Tel. 03304 25 36 75
Wir nennen Ihnen gern die richtige Starterbatterie für Ihr Fahrzeug.

Welche Technologie haben Autobatterien?

Bei Fahrzeugen ohne Start-Stop kommt meist eine herkömmliche Nassbatterie zum Einsatz. Heutzutage, im Gegensatz zu vor einigen Jahren, mit wesentlich weniger Zusätzen und dadurch schneller ladbar, vollkommen geschlossen und zudem absolut wartungsfrei durch ein Deckelsystem, welches die Säure wieder zurück in die einzelnen Zellen führt. Um nur einige Punkte zu nennen. Die Nachteile an den Batterien der heutigen Zeit sind aber leider ebenfalls vorhanden: Die benötigte Ladespannung liegt meist bei 14,8 V, was viele Lichtmaschinen nur schwerlich liefern können und auch im Fall der Fälle (Akku am Ende oder defekt) ist es, anders als noch früher, nicht mehr möglich, die heutigen Batterien nochmal zu reaktivieren, so dass man noch einige Tage weit kommt. Hier heisst es entweder tot oder lebendig.

Fahrzeuge mit Start-Stopp Funktion

Für Fahrzeuge mit Start-Stopp System gibt es seit vielen Jahren die Autobatterien mit AGM und EFB Technologie. Die AGM Hochleistungsakkus sind eher für den zyklischen Einsatz (öfters entladen und laden) geeignet und können noch leichter aufgeladen werden – optimal für Systeme mit Bremskraftrückgewinnung – und bestens geeignet für die Start-Stopp-Funktion.

Die AGM Batterien können aufgrund ihrer guten Eigenschaften im zyklischen Betrieb z.B. auch als reine Versorgungsbatterien in Wohnmobilen, Booten o.ä. verbaut werden. Was allerdings wenige Hersteller kommunizieren und so handhaben, sprechen wir gerne an. Bitte vermeiden Sie den Einbau von AGM -Batterien im Motorraum. Die AGM-Technologie kann nur sehr schwer Temperaturen über 55°C vertragen. Sollte es sich also nicht verhindern lassen, isolieren Sie den Blei-Akku möglichst gut, oder greifen Sie auf eine Alternative zurück.

Doch welche Technologie ist sowohl für Start-Stopp geeignet und kann im Motorraum (natürlich auch im Innenraum oder Kofferraum) eingebaut werden? Seit einigen Jahren gibt es die EFB Technlogie für den Start-Stopp-Einsatz auch auf dem Aftermarkt. Diese Batterietechnologie, stark an die herkömmliche Nasstechnik angelehnt aber wesentlich zyklenfester und somit auch für die reine Versorgung geeignet, ist genau für solche Aufgaben entwickelt worden.
Leicht ladbar, gute Zyklenfestigkeit und trotzdem hitzeunempfindlich – optimal für Start Stopp Fahrzeuge mit einer im Motorraum verbauten Starterbatterie.

EBF als Ersatz für normale Blei-Säure-Nassbatterien ?

Die EFB-Technologie kann und darf sehr gerne aber auch die normale Nassbatterie ersetzen. Wieso? - Weil die EFB-Batterie ebenso gut geeignet ist für Autos mit vielen Verbrauchern und allgemein hochwertige PKW.
Gelbatterien werden NUR als Starterbatterien für Motorräder hergestellt, nicht als PKW Starterbatterie.

Markenbatterien oder No-Name Produkte?

Gibt es große Unterschiede zwischen den Markenherstellern und No-Name Batterien?
Teuer ist nicht immer besser. Dieser Grundsatz gilt auch bei Autobatterien. Bei uns finden Sie ausschließlich Produkte, die wir vorbehaltlos weiterempfehlen können – keine Batteriemarke oder Type ist dabei, mit der wir schlechte Erfahrungen gemacht haben – wenn dem so wäre, würde der weitere Verkauf wenig sinnvoll sein. No-Name Produkte, wie z.B. unsere Hausmarke sind einfach gesagt Batterien, die von sehr großen Herstellern in übergroßer Anzahl produziert und lediglich mit unserem Label versehen werden. Dies hat einen Vorteil: Man erhält eine sehr solide Qualität zu einem sehr kleinen Preis. Natürlich bezahlt man bei Markenherstellern zum Einen den Namen und zum Anderen auch die Produktion mit. Besonders Hersteller in Westeuropa haben einen höheren Stundenlohn als Arbeiter in Osteuropa. Dass dadurch Batterien aus Deutschland ohnehin teurer werden als Batterien Rumänien, steht außer Frage. Ob bei der günstigeren Fertigung aber auch die Qualität leidet, ist fraglich.

Wir sind davon überzeugt, dass in Deutschland und anderen Ländern Westeuropas eine sehr gute Qualität gefertigt wird, aber den stellenweise sehr großen Preisunterschied zu Produkten aus weniger gut gestellten Ländern, finden wir nicht immer gerechtfertigt. Auch diese Batterien haben ihre Daseinsberechtigung und sind ihr Geld wert!
Egal, ob Sie auf der Suche nach einer Standard- oder einer Premium-Autobatterie für besondere Anforderungen und außergewöhnliche Einsatzzwecke sind. Auch Spezialitäten wie Autobatterien für amerikanische US Cars und 6V Starterbatterien für Oldtimer führt BaSBa im grossen Lagersortiement. Über technische Details und spezifische Anwendungsgebiete unserer Autobatterien können Sie sich auf den jeweiligen Produktseiten informieren oder uns einfach für die optimale Auswahl Ihrer Autobatterien anrufen.

Pflegen: Wie pflege ich meine Autobatterie richtig?

Wartungsfrei – verschlossen – geschlossen – nicht nachfüllbar – das alles liest und hört man über die neuesten Autobatterien. Doch wo hört die Wartung auf und wo fängt die Pflege an?

Wir empfehlen Ihnen Ihre Autobatterie zu pflegen und nicht zu warten. Zur Wartung gehört das Kontrollieren des Säurestandes und das Nachfüllen mit destillierten Wasser. Das ist aber bei verschlossenen Batterien nicht mehr möglich und auch nicht nötig. Sie sollten Ihre Batterie aber pflegen, und das bedeutet nichts anderes als das Sie Ihren Starter-Akku nachladen müssen.
Nicht erst wenn Autatterien schon anfängt zu schwächeln – sondern regelmäßig in einem 4-12 Wochen-Abstand.
Wenn Sie dies beherzigen, können Sie Nassbatterien mit nahezu jedem x-beliebigem Ladegerät wieder „voll“-laden und brauchen keine moderne Technik, wie Werkstätten oder Batteriehändler sie haben und verdoppeln damit mindestens die Lebensdauer. Je länger Sie aber mit dem Nachladen warten, desto schlechter wird der Zustand von Auobatterien und desto schwieriger wird es für Standard-Ladegeräte für den Hausgebrauch (CTEK, 4Load, etc.) Ihren Akku überhaupt nachladen zu können!

Was schafft die Lichtmaschine ?

Wenn nun eingewandt wird, dass das ja eigentlich die Lichtmaschine übernimmt, können wir Ihnen nur sagen – falsch – die Lichtmaschinen laden zwar die Autobatterien nach, aber in nur ganz wenigen Fällen auch wirklich voll. Sie werden, wenn Sie nicht jeden Tag 500 Kilometer oder mehr fahren, dem vollgeladenen Zustand von Autobatterien nie wirklich erreichen. Früher mag dies durchaus anders gewesen sein – es gab noch noch deutlich weniger Elektronik, die Akkus benötigten eine niedrigere Ladespannung, usw. - doch heutzutage (und hierbei können Sie uns 100%-ig Glauben schenken) sind die meist reklamierten Batterien schlichtweg entladen. Kurze bis mittlere Strecken (Mittelstrecken bis ca. 150km/Tag), viele Startvorgänge des Autos, mehr Verbraucher an Bord (Standheizung, Sitzheizung, Klima, etc.) und stellenweise schlichtweg zu schwache Lichtmaschinen (zu niedrige Spannung – die Stromstärke ist immer mehr als ausreichend) sorgen dafür, dass die Autobatterien oftmals keine 5 Jahre mehr alt werden.
Glauben Sie uns – Laden Sie Autobatterien nach!
Hier reicht oft schon ein ganz einfaches Ladegerät aus – es muss auch kein Teures sein.

Ein- und Ausbau einer Autobatterie

In der Regel ist der Zugang von Autobatterien im PKW oder NFZ recht einfach. Die Batterie sitzt meist an der Seite im Motorraum oder im Kofferraum unter der Abdeckung. Bei einigen modernen Autus allerdings ist der Wechsel recht aufwendig, besonders wenn die Batterie bei der Fahrzeugelektronik angelernt werden muss. Hier empfiehlt es sich mit der Werkstatt seines Vertrauens in Kontakt zu treten.

Für alle, die ihre Autobatterien selber wechseln möchten, empfehlen wir entweder ein Gerät welches per Anschluss an den Zigarettenanzünder die 12V Bordspannung aufrecht erhält – in vielen Fällen können das auch schon Ladegeräte (4Load CB7.0 z.B. oder CTEK). Das vermeidet in den überwiegenden Fällen, dass das Radio und andere Dinge zurückgesetzt werden, da das Fahrzeug weiterhin mit Strom versorgt wird. In den allermeisten Fällen vermeidet dies auch das erneute Anlernen der Batterie.
Bei dem Wechsel der Batterie ist zudem darauf zu achten, dass sowohl der Motor als auch alle Stromverbraucher ausgeschaltet sind.

Klemmen Sie zuerst den Minuspol der Alt-Batterie ab und dann den Pluspol. Beim Einbau der neuen Batterie belassen Sie bitte die Schutzkappe über dem Pluspol bis die Batterie fest im Auto sitzt. Klemmen Sie zuerst den Pluspol und danach den Minuspol an.
Achten Sie darauf, dass die Polklemmen fest sitzen und überprüfen Sie, dass die Gasaustrittsöffnung der Batterie (befindet sich am oberen Deckel an beiden schmalen Seiten) nicht geschlossen ist. Hier muss eine Seite offen und die andere geschlossen sein. An die offene Seite kann (kein Muss bei komplett verschlossenen und wartungsfreien Batterien) ein Entgasungsschlauch angeschlossen werden.